Feuerwehr-Wappen
Freiwillige Feuerwehr Batzenhofen
Wappen der Gemeinde Batzenhofen

 
Die FF Batzenhofen hatte im Dez. 2015 einen Mitgliederstand von 181, der sich folgendermaßen zusammensetzte:
          59 Aktive, hiervon sind 2 Frauen und 10 Jugendliche
          29 Passive (= ehemalige Aktive, die aus Altersgründen ausschieden)
          93 Fördermitglieder

1. Kommandant: Sven Lorenz, 2. Kommandant: Tobias Schneider, Vorstand: Stephan Langer

Alle Jugendlichen durchlaufen neben dem normalen Übungsbetrieb eine 70 Stunden umfassende Truppmann-Ausbildung, ehe sie ins Lager der Aktiven wechseln. Offensichtlich wollen diese Jungs gefordert werden, denn Nachwuchsmangel ist, Florian sei Dank, in der Batzenhofener Wehr ein Fremdwort.

Die Wehr ist in der Batzenhofener Mehrzweckhalle untergebracht und verfügt dort über 3 Fahrzeugboxen, Schlauchwaschanlage mit Trockenturm, Unterrichtsraum sowie Büro und Nebenräume.

Glanzstück der Wehr ist das 2000 beschaffte LF8/6 vom Typ IVECO 95E18W mit einer Pumpenleistung von 800 l/min und einem 600 l Wassertank. Das Triebwerk ist ein 6 Zylinder Diesel mit 5860 cm³ Hubraum und 130 kW (177 PS). Allrad ist permanent zugeschaltet.
Das Fahrzeug verfügt u.a. über ABS, Teleskoplichtmast mit 2x 1000 W Flutlichtstrahler (per Joystick einstellbar), Verkehrsleitsystem, Umfeldbeleuchtung, Standheizung, Differentialsperre vorn und hinten, Räumblitzer.
Zur Beladung gehören u.a. Überdrucklüfter, Rettungsschere, Schneid/Spreiz-Kombigerät mit Rettungszylindern, Notstromaggregat, Ölwehrgerät, 4 Atemschutzgeräte, Höhensicherungszubehör, 2 Hitzeschutzanzüge, 4 Tragekörbe mit C-Schläuchen, Schnellangriffseinheit mit formstabilem Schlauch, Hochdrucklöscher, Erste Hilfe Ausrüstung (Foto gibt's auf unserer historischen Seite).

Weiter verfügt die Wehr über ein MZF als Einsatzleitstelle und für Kleineinsätze wie Insekten, Türöffnungen, Elektro. Das Fahrzeug verfügt über ein Notstromaggregat mit Flutlichtstrahlern zur Einsatzstellenbeleuchtung.
Ein auf Spendenbasis beschaffter Anhänger kann über austauschbare Schlitten wahlweise z.B. als TSA, Ölspurbekämpfer, für Wassernotdienst, Schlauchanhänger (800 m B-Schlauch) oder Leeranhänger zum Räumen der Einsatzstelle verwendet werden.

Ein in Batzenhofen deponierter, auf Anhänger montierter  Monitor der FF Gersthofen rundet die Einsatzmöglichkeiten ab. Dieser Anhänger besitzt einen Tank mit 150 l Schaummittel.

Highlight des Jahres 2002 war der Tag der offenen Tür am Sonntag, den 16.Juni, bei dem unter anderem eine Fettexplosion gezeigt wurde.

2005 erfolgte die Beschaffung einer neuen TS8, die im Rahmen des 130-jährigen Jubiläums eingeweiht wurde.

Für 2006 war der Anbau eines Geräteschuppens an den Stadel der Jagdgenossenschaft geplant, sofern die Stadt Gersthofen dem Entwurf der Wehr (Anbau über Eck) zustimmt hätte. Ein erstes sondierendes Gespräch verlief leider negativ. Ein kleiner Anbau in Längsrichtung, wie von der Stadt gewünscht, kam nicht in Frage, da dann u. a. die historische Schubleiter nicht vernünftig untergebracht werden könnte. 2007 einigte man sich auf eine Kompromißlösung: Ein Anbau über Eck, wie von der Wehr gewünscht, jedoch (leider) nicht ganz so groß, wie geplant, der bereits im Juni eingeweiht und bezogen werden konnte.

Wer sich für die Geschichte der Batzenhofener Feuerwehr interessiert, sollte unsere historische Seite besuchen.

Bayerischer Feuerwehr WebRing

Diese Seite ist registriert für FF Batzenhofen.

Ich will mitmachen!

Mail an den Ringmaster